Die Verfolgung, Deportation und Inhaftierung in KZ, Arbeitslagern und Gefängnissen überlebten folgende aus rassischen Gründen Verfolgte aus Iserlohn:

 

Name, Vorname

Geb.Datum

Jahr der Deportation

deportiert nach ...

Blecher, Max

12.9.1920

1938

nach Polen

Behr, Ingeborn
geb. Kahn

9.1.1921

1942

Theresienstadt

Bührmann, Ella
geb. Wertheim

1.1.1896

1944

vor Gestapo geflüchtet

Cohn, Irma
geb. Halle

3.9.1897

1942

Theresienstadt

Dickmann, Margarete
geb. Wetzel

8.10.1896

1944

Zwangsarbeitslager

Grimm, Waleska
geb. Wetzel

17.4.1893

1944

Zwangsarbeitslager

Hagemann, Else

2.6.1910

1939

Zwangsarbeitslager

Kipper, Helene
geb. Wolf

14.1.1893

1942

Theresienstadt

Kirchheimer, Henriette
geb. Levi

2.11.1878

1942

Theresienstadt

Lion, Ernst Georg

15.12.1915

1938

Buchenwald

Lüling, Klara
geb. Wertheim

17.5.1897

1944

v. Gestapo geflüchtet

Mucha, Martha
geb.
Michaelis

10.8.1896

1944

Polizeigefängnis Schwarzenberg

Steilberg, Hans Richard

28.1.1884

1944

Zwangsarbeitslager

Wetzel, Erna
geb. Levin

13.6.1885

1944

Zwangsarbeitslager

Weinberg, Kurt

10.7.1919

1944

Arbeitslager Paris

 

 

Die Liste ist vermutlich nicht vollständig

Stda Is N 4

 

 

Aus: Arno Herzig, Konrad Rosenthal (Schriftleitung), Schriftenreihe Haus der Heimat Band 13: Die jüdische Gemeinde Beiträge zur Geschichte Iserlohns, Wichelhovendruck Iserlohn, Iserlohn 1970, S. 147.

 

 

Diese Liste können Sie sich hier als word-Dokument herunterladen.

zurück zur Übersicht